James Brown – Santa Claus Go Straight To The Ghetto

11. Dezember 2011


James Brown – Santa Claus Go Straight To The Ghetto


SOUL INN 5th ANNIVERSARY WEEKENDER

2. September 2011

Die Soul Inn feiert ihr fünfjähriges Jubiläum mit einem ganzen Wochenende voller Soul!

Freitags im Bassy | Samstag im Lido

Bassy, Freitag, 02.09.2011 | 22h
SOUL INN R&B REVUE

Die Rockin Lafayettes, die Gentlemen des Jumpin Lo-Fi Blues, werden live spielen. Ihre groovigen Nummern reichen vom wehmütigen Hobo-Blues über kraftvoll, traditionellen Swingin’-Boogie und treibenden Jumpin’-und Rollin’- Blues bis zum 50ies – 60ies R&R und R&B.

Neben den Soul-Inn-DJs Christian Göbel und Kristian Auth geben sich internationale und Berliner R&B DJ’S die Klinke in die Hand:
Liam Large (Jukebox Jam, London)
Mr. Chung (Nitty Gritty Club)
Kevin Flip-Clip (Club Monfon)
Don Caribou & Ralf (Everything Crash)

Lido, Samstag, 03.09.2011 | 23h
SOUL INN 5th ANNIVERSARY SPECIAL

Am Samstag wird Super-Gast-DJ Liam Large (Jukebox Jam | London) zusammen mit den Residents das ganze Spektrum Soul zelebrieren. Wer ihn schon bei der Soul Inn erlebt hat, weiß, was das heißt!

Natürlich gibt es wie immer bei der Soul Inn eine Free CD für die ersten 50 Gäste an beiden Abenden!

Die “Soul Inn” ist eine Rare Soul & Funk Night, die von den beiden DJs und Plattensammlern Dynamic Don und Kristian Auth 2006 ins Leben gerufen wurde. In diesen vergangen vier Jahren hat sie sich stetig weiterentwickelt und dürfte inzwischen in Deutschland eine der größten regelmäßigen Parties ihrer Art sein. Die Gäste erwartet Soul, Funk, früher R&B, Boogaloo und Rocksteady. Besonderen Wert legen die beiden Soulfreunde hinter den Plattenspielern auf original Singles. Den Gästen bleiben so ausgelutschte “Partyklassiker” erspart, während er sich in liebevoll und aufwendig gestalteter Atmosphäre ganz dem Groove hingeben kann.


Art Butler – Soul Brother

21. August 2011

Hier mal wieder eine Platte aus meiner Schweineorgel-Abteilung: „Soul Brother“ von Art Butler. Viel Spaß damit.

Wede

Art Butler – Soul Brother


Sa, 13.08.11 WIR SIND SOUL @ Kiki Blofeld

24. Juli 2011

by JOHNNY HITMAN on 22. JULI 2011

This is REALLY the last one!!

Your last chance to dance your ass off before rich investors will build there luxurious flats and sell them to posh wannabe wankers.

Support the underground, support subculture, support WIR SIND SOUL!

This party ranges from
Rare & Northern Soul to raw Funk,
from Latin Boogaloo to 50ies R&B
and from Modern Soul to quality underground Disco.

Line Up:
Marc Forrest (Hip City Soul Club)
Kristian Auth & Christian Göbel (Soul Inn)
Johnny Hitman, Felix Steinbild, Steven Inch & Sabrina Golian (Soulkombinat)
Marc Hype & Mitch Alive (Soulclap/MPM)
Sir Wede (Soul Garage)
Slingshot (Attack of the Superbreaks)
+ special guests

The venue is next to the river Spree including nice sand beach and a
big outdoor area. If the weather is fine we start at early evening
with Soulmusic & BBQ. The clubnight will start at 22:00.

Kiki Blofeld, Köpenicker Str. left to Nr. 48/49,
U 8 Heinrich Heine Str. / S-Ostbhf


Sa. 11.06. “WIR SIND SOUL” @Kiki Blofeld

7. Juni 2011

By Johnny Hitman (Soulkombinat)

Diesmal ist es tatsächlich das letzte mal im Kiki Blofeld, welches leider dieses Jahr schliessen wird. DON’T miss it!

*WIR SIND SOUL*
The united soulparties of Berlin

Your last chance to dance your ass off before rich investors will build there luxurious flats and sell them to posh wannabe wankers.
Support the underground, support subculture, support WIR SIND SOUL!

This party ranges from
Rare & Northern Soul to raw Funk,
from Latin Boogaloo to 50ies R&B
and from Modern Soul to quality underground Disco.

Line Up:
Marc Forrest (Hip City Soul Club)
Kristian Auth & Christian Göbel (Soul Inn)
Johnny Hitman, Felix Steinbild, Steven Inch & Sabrina Golian (Soulkombinat)
Marc Hype & Mitch Alive (Soulclap/MPM)
Sir Wede (Soul Garage)
Slingshot (Attack of the Superbreaks)
+ special guests

The venue is next to the river Spree including nice sand beach and a
big outdoor area. If the weather is fine we start at early evening
with Soulmusic & BBQ. The clubnight will start at 22:00.

Kiki Blofeld, Köpenicker Str. left to Nr. 48/49,
U 8 Heinrich Heine Str. / S-Ostbhf

Bookmark and Share

Gus „The Groove“ Lewis – Let The Groove Move You

16. November 2010

Gus Lewis war in den 60ern ein Radio-DJ in New Orleans. Seine Versuche, selbst als Künstler, Komponist oder Label-Chef Fuß zu fassen, waren trotz einer Zusammenarbeit mit Eddie Bo nicht besonders erfolgreich. Seine einzige Platte als Solo-Künstler ist „Let The Groove Move You/Together“. Gus nahm sie 1967 auf Tou-Sea auf, einem der Label der New-Orleans-Legenden Allen Toussaint und Marshall Sehorn.

Das Stück ist allerfeinster Classic-Funk und erinnert mich stark an King-Aufnahmen von Hank Ballard. Den Groove treiben vor allem die Drums voran, die laut der exzellenten Rezession von „Home Of The Groove“ möglicherweise von Bobby Williams bearbeitet werden.

Und jetzt: „Lean back, relax and let the groove move you!“

Wede

Gus ‚The Grove‘ Lewis – Let The Groove Move You
Bookmark and Share


Roy Ward – Horse With A Freeze

27. September 2010

Hier mal wieder eine Platte aus dem schier unerschöpflichen Werk des großen Eddie Bo: „Horse With A Freeze“. Ob – wie oft vermutet – Roy Ward niemand anderes als der Meister persönlich unter einem Pseudonym ist, kann ich nicht sagen. Ist mir aber auch schnuppe.

Ich mag das Stück nicht nur, weil es eine herrlich rohe Funk-Nummer ist. Ich finde es auch zum Wiehern komisch. Immer wenn ich „Horse With A Freeze“ höre, stelle ich mir vor, wie Lucky Lukes Gaul Jolly Jumper dazu trabt und in den Pausen so wie die doofe Töle Rantanplan vorsteht.

Wede

Roy Ward – Horse With A Freeze
Bookmark and Share


Darrow Fletcher – I Like The Way I Feel

13. September 2010

Bei dieser Platte von Darrow Fletcher fiel es mir ehrlich schwer, einen Titel auszusuchen. Denn „I Like The Way I Feel“ und „The Way Of A Man“ sind so verdammt gut, dass sie es beide verdient hätten. Der Knabe war gerade mal 17 Jahre alt als er die Scheibe aufgenommen hat. Unglaublich, dass so ein Talent so viele tolle 45er gemacht hat und nie ein Album aufnehmen durfte.

Wede

Darrow Fletcher – I Like The Way I Feel

Darrow Fletcher – The Way Of A Man
Bookmark and Share


Charles Pryor and Power Of Love – What They Doing (Funkie Junkie)

5. September 2010

„What They Doing (Funkie Junkie)“ von Charles Pryor and Power Of Love ist für mich eines der besten Funk-Stücke aller Zeiten. Zu Recht hat es den Weg auf die Compilation „Funk Spectrum 3“ gefunden. Macht Euch die Mühe, den Rechner an die Stereoanlage anzuschließen. Denn die fantastische Basslinie kommt nur über richtige Boxen richtig rüber.

Wede

Charles Pryor And Power Of Love – What They Doing (Funkie Junkie)
Bookmark and Share


Freddie And Henchi – Buscuits And Buttermilk

26. August 2010

„Biscuits And Buttermilk“ klingt ganz schön ekelhaft. Das Stück von Freddie And Henchi ist allerdings etwas, das ich mir mit größtem Vergnügen reinziehe. Der Song ist eine wilde, aber äußerst gelungene Mischung verschiedener Musikstile: Latin, ein bisschen Afrika und eine dicke Portion Funk. Außerdem hört man in „Biscuits And Buttermilk“ auch, dass Freddie And Henchi alias Freddi-Henchi Band oder Freddy-Henchi & The Soulsetters etc. mit Mandrill befreundet waren. Wobei die Palette der Musiker, mit denen die Band zu tun hatte, von The Platters über James Brown bis zu Silver Convention oder Elton John reicht.

Die Freddi-Henchi-Band, die Fred „Freddy“ Gowdy und Marvin „Henchi“ Graves Anfang der 60er Jahre in Arizona gründeten, ist immer noch sehr aktiv, wie man ihrer sehr umfangreichen Webseite entnehmen kann. Allerdings ohne Marvin Graves. Er erlag im vergangenen Jahr einem Krebsleiden.

Wede

Freddie And Henchi – Buscuits And Buttermilk
Bookmark and Share


%d Bloggern gefällt das: