Gus „The Groove“ Lewis – Let The Groove Move You

Gus Lewis war in den 60ern ein Radio-DJ in New Orleans. Seine Versuche, selbst als Künstler, Komponist oder Label-Chef Fuß zu fassen, waren trotz einer Zusammenarbeit mit Eddie Bo nicht besonders erfolgreich. Seine einzige Platte als Solo-Künstler ist „Let The Groove Move You/Together“. Gus nahm sie 1967 auf Tou-Sea auf, einem der Label der New-Orleans-Legenden Allen Toussaint und Marshall Sehorn.

Das Stück ist allerfeinster Classic-Funk und erinnert mich stark an King-Aufnahmen von Hank Ballard. Den Groove treiben vor allem die Drums voran, die laut der exzellenten Rezession von „Home Of The Groove“ möglicherweise von Bobby Williams bearbeitet werden.

Und jetzt: „Lean back, relax and let the groove move you!“

Wede

Gus ‚The Grove‘ Lewis – Let The Groove Move You
Bookmark and Share

Eine Antwort zu Gus „The Groove“ Lewis – Let The Groove Move You

  1. soulgarage sagt:

    Was verstehst Du denn unter Erfolg, alter Hotboxer? Die Libra-Scheibe wurde ja nicht gerade in Massen verkauft, oder?
    Ich habe da schon den kommerziellen Erfolg gemeint.
    Hast Du die Inell Young? Gib nicht so viel Geld für Platten aus!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: