Martha Carter – Nobody Knows

Eine der wenigen (beiden?) Frauen, die Eddie Bo entdeckt hat, ist Martha Carter (geb. Martha Nelson). Leider hat sie nie die gleiche Beachtung wie Irma Thomas gefunden. Insgesamt hat sie nur vier Singles aufgenommen – drei auf Ron, eine unter ihrem Mädchennamen Nelson auf Ric (beide Labels gehörten Joe Ruffino). „Nobody Knows/I’m Through Crying“ war 1960 ihre erste Ron-Platte. Lokal war sie ein kleiner Erfolg, wurde aber kaum außerhalb von New Orleans gespielt. Die folgenden Scheiben waren nur noch Flops.

Auch heute noch wird Martha Carter wenig beachtet. Mein Glück, denn so bekam ich die Scheibe für’n Appel und’n Ei. Wer ihr Gesamtwerk hören möchte, kann die Compilation „New Orleans Ladies: Rhythm & Blues from the Vaults Of Ric And Ron“ kaufen, auf der neben Martha und Irma Thomas noch Leona Buckles zu hören ist.

Wede

Martha Carter – Nobody Knows
Bookmark and Share

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: