The Third Guitar – Lovin‘ Lies

The Third Guitar aus Miami sind vor allem für ihre fies teure Deep-Funk-Single „Don’t Take Your Love From Me/Baby Don’t Cry“ bekannt. Die Platte ist aber auch bei Jazzman als Reissue herausgekommen und wer nur die Musik haben will, kommt auch für ein paar Euro in den Genuss.

„Sad Girl/Lovin‘ Lies“ kam 1968 bei Rojac (New York) zwar früher heraus, ist aber trotzdem die jüngere Platte. Third-Guitar-Frontman Eddie Holloway hatte „Baby Don’t Cry“ mit den Soul Pleasers zuvor bereits 1965 aufgenommen. Diese Version ist auf der B-Seite der Reissue.

Obwohl die Scheibe, die ich besitze viiieeel günstiger zu haben ist, heißt das nicht, dass sie schlechter ist. Sie ist aber extrem anders. Kein Deep Funk jedenfalls. „Lovin‘ Lies“ ist Uptempo mit viel Geigen und auch sonst ziemlich außergewöhnlich. „Sad Girl“ ist zwar eine etwas konventionellere Ballade, hebt sich aber ebenfalls vom damals üblichen Schema deutlich ab. Vielleicht hat die Band auch deshalb kein Massenpublikum erreicht. Was soll’s.

Ihr solltet Euch übrigens noch mal den Eintrag zu Soul Combination anschauen, da ich mittlerweile interessante neue Infos bekommen habe.

Wede

The Third Guitar – Lovin‘ Lies

The Third Guitar – Sad Girl

Bookmark and Share

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: