Tomorrow’s Children – Sister Big Stuff

Laut „The Virgin Encyclopedia of Reggae“ war Tomorrow’s Children eine Showband. Also eine Band, die für Geld alles gespielt hat, was von ihr verlangt wurde. Der B-Seite von „Sister Big Stuff/I Play And Sing“ ist das auch deutlich anzuhören. Schlimm. Nun gut, die A-Seite ist dafür umso besser.

Während Tomorrow’s Children so gut wie unbekannt ist, sind es zwei ihrer Mitglieder ganz und gar nicht. Pluto Shervington landete mit „Dat“ auf Platz 6 der UK-Charts. Ken Lazarus war Leadsänger von Byron Lees famosen Dragonairs, die auch als Ska Kings mit „Jamaica Ska“ weltweit bekannt wurden.

„Sister Big Stuff“ ist natürlich eine von vielen Coverversion von Jean Knights Nummer-1-Hit „Mr. Big Stuff“. Die Version von Tomorrow’s Children ist aber zum einen ziemlich unbekannt und zum anderen eine der besten Interpretationen. Auch wenn – oder gerade weil – „Sister Big Stuff“ sehr nahe am Original ist. Es ist eben dieses Quäntchen Jamaika, das das Stück so wunderbar relaxt grooven lässt. Und für die Leute, die es etwas weniger entspannt mögen, gebe ich als Zugabe noch „Jamaica Ska“.

Wede

Tomorrow’s Children – Sister Big Stuff

The Ska Kings – Jamaica Ska

Bookmark and Share

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: