Willis Wooten – Your Love Is Indescribably Delicious

Die heutige Platte zementiert meinen Ruf als „Mr. Label Damage“. denn das Label von Willi Wootens grandioser 45er „Your Love Is Indescribably Delicious/Do The Train“ ist praktisch völlig zerstört, während das Vinyl (frisch gewaschen – ha, ha) glänzt. Zumindest blieben noch Fragmente übrig, die das Plattenlabel (Virtue), Titel und Interpreten erahnen lassen. Ebenso ist noch zu erkennen, dass es sich um eine DJ-Kopie handelt. Um Euch zu zeigen, wie schön die Virtue-Labels eigentlich sind, habe ich Scans beigefügt, die ich bei einer alten Craig-Moerer-Auktion gefunden habe.

Nun, auch wenn die Scheibe noch ihr ursprünglich zauberhaftes Label tragen würde, könnte ich trotzdem nicht sehr viel mehr schreiben, als dass Willis wohl in oder um Philadelphia gelebt hat, da die Flip – auf der sich Willis übrigens Willis Wooten „Ork“ nennt – auf dem Sampler „The Philly Sound Get Down – Funky Philly Instrumentals“ ist. Aber vielleicht hat ja mal wieder jemand gründlicher als ich gegoogelt und liefert noch ein paar Infos …

Wede

Willis Wooten – Your Love Is Indescribably Delicious

Willis Wooten Ork – Do The Train

Bookmark and Share

13 Antworten zu Willis Wooten – Your Love Is Indescribably Delicious

  1. Daniel sagt:

    Tach der Wede,

    Du hast ne DJ Copy, da war das Labeldesign nicht so schön wie bei den Issues, die Du zusätzlich gepostet hast! Einfaches Weisses Label mit schwarzer Schrift!

  2. Daniel sagt:

    Hahaha, ja, eigentlich schon! Ich wusste garnicht dass Du Dir einen Ruf als „Mr. Label Damage“ eingefangen hast!? Sehen doch eigentlich immer prima aus deine Scheiben!

  3. steven inch sagt:

    Kann es sein, dass „Ork“ für Orchestra steht??? Ist nur eine Idee.

  4. Daniel sagt:

    Wede, sag mal ist das wirklich vinyl?? Sieht von hier aus eher aus wie Styrene!?

  5. Daniel sagt:

    Dachte schon, hab nämlich bisher noch keine Vinyl DJ Copy auf virtue gesehen!

  6. steven inch sagt:

    oder er hat damals „Herr der Ringe“ gelesen…

    • soulgarage sagt:

      kam mir auch kurz in den sinn, dann habe ich aber gesehen, dass im englischen von orcs die rede ist. könnte natürlich wie bei der möglichkeit „orchestra“ künstlerische freiheit sein. toll, mit was für dingen sich die köpfe von erwachsenen männern so beschäftigen😉

  7. Stefan sagt:

    kippst du beim reinigen essiglösung drüber und kehrst dann den schmutz mit nem straßenbesen runter? =).mal im ernst, das label war vor der reinigung in ordnung?? das ist ja echt traurig. ich geb dir mal nen tipp. kauf dir das schuhreinigungsmittel solitaire (reinigen und fleckenentfernen). die richtige plastikflasche hat einen reinigungsaufsatz aus dünnen, weichen kunststoffborsten mit einem kern aus einer art schwammaterial. damit habe ich schon wunder beim reinigen bewirkt. natürlich musst du auch hier aufpassen. ein ganz kleinen tick der lösung auf den schwam tropfen, bisschen wasser dazu und dannn nur mit dem kopf (vorher von der flasshe lösen) in eine richtung den schmutz ausbürsten. sofort danach möglichst nur den vinylbereich mit wasser bei geöffnetem wasserhahn auswaschen. das wasser perlt, wenn alles runtergewaschen ist schön vom vinyl ab. kannst du mit ner kräftigen lunge abpusten. fertig. platte wie neu! =)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: