Getto Kitty – Stand Up And Be Counted

Getto Kitty könnte man leicht für eine der Funk- und Soulbands halten, die in den 60ern und 70ern trotz enormen Potentials unentdeckt und unbekannt blieben, eine Single veröffentlichten und sich wieder auflösten. Aber dies ist hier auf zweierlei Weise absolut nicht der Fall: Getto Kitty war ein politisch motiviertes Projekt von Weldon Irvine Jr., der u.a. Bandleader von Nina Simone war. Außerdem war er einer der Ziehväter des New Yorker Hip Hop und betreute u.a. Q-Tips und Mos Def. Er schrieb über 500 Songs und auch den Text für Nina Simones „To Be Young, Gifted and Black, der zur Hymne der afro-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung wurde.

Der Backgroundchor der Band ist ebenfalls nicht unbekannt. Es sind The Toys, die 1965 mit „A Lover’s Concerto“ einen Hit landeten. Als „Stand Up And Be Counted/Hope For The Future“ aufgenommen wurde, waren sie aber schon lange wieder in der Versenkung verschwunden.

kitty_01Getto Kitty – Stand Up And Be Counted

kitty_02Getto Kitty – Hope For The Future

toys

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: