Chuck Edwards – Downtown Soulville

Chuck Edwards heißt eigentlich Charles Edward Edwins und wurde 1927 in Pittsburgh geboren († 2000). Seine ersten Aufnahmen als Bandleader machte er 1953 als Charles Edwins and his Orchestra. Danach führte er sein „Karriere“ als Chuck Edwards fort, konnte aber außer ein paar Achtungserfolgen in den Charts nicht wirklich punkten.

1967 stieg er mit „Downtown Soulville“ in den Ring, das er auf seinem eigenem Label Punch herausbrachte. Seltsamerweise war der Hammer-Song in den USA kein Volltreffer, hinterließ aber bleibenden Eindruck in Großbritannien, wo er 1968 auf Soul City veröffentlicht wurde. Trotzdem ist einer der besten Funk-Nummern aller Zeiten dem breiten Publikum nie richtig bekannt geworden.

Mit seiner Familie machte Chuck dann noch als Edwards Generation weiter, schaffte aber nie den verdienten Durchbruch.

Wede
chuckChuck Edwards – Downtown Soulville

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: